Sklavenschule

Domina Peitsche
SM Sadomaso
Fetisch

Strenge Telefon Erziehung - Privat!

Strenge Telefon Erziehung für devote Sklaven und solche, die es werden wollen. Deine Gebieterin wartet schon mit Rohrstock und Peitsche auf dich, um dir beizubringen, wie sich ein echter Sklave zu benehmen hat. Diese Erziehung am Telefon wird nicht ohne Strafe. Vielleicht bereust du deinen ganz privaten Anruf schon beim ersten Auspeitschen? Oder du findest Gefallen daran, denn das ist der Telefonsex mit dem ganz besonderen Kick, wo eine Domina dich als deine Lehrerin in die Welt der Sadomaso Lust einführt.

Jetzt ganz private
Erziehung
wähle:
09005 66 51 22 79
1,99€/Min. im dt. Festznetz, Mobilfunk ggf. abweichend

SM Lehrerin

Ganz privat anrufen und herausfinden, ob deine strenge SM Lehrerin heute guter Laune ist. Wehe, wenn nicht.

Dann wird deine heutige Telefonsex Erziehung dich in wahre Höllenqualen stürzen, wenn die Telefonsex Domina ihre Peitsche schwingt und den Rohrstock auf deinen nackten Hintern sausen lässt.

Ihre Dominanz bringt deine Sklaven Seele zum Schwingen.

Gehorsam, demütig und devot wartest du zu ihren Füßen auf ihre Befehle und erträgst es heldenhaft, wenn sie Veranlassung sieht, dich hart zu bestrafen.

Wahre Dominanz und strenge Erziehung

Dein Rücken und dein Hintern sind mit roten, schmerzhaften Striemen übersät. Beim Auspeitschen kennt deine Herrin heute keinerlei Gnade, denn du hast sie erzürnt. Du warst ungehorsam bei der Telefonsex Erziehung; du hast gewichst, bevor sie es dir ausdrücklich erlaubt hatte. Das sieht eine Domina nicht gern. Deshalb hast du eine harte Strafe verdient, denn nur eine strenge Erziehung wird es dich lehren, den Willen deiner SM Gebieterin zu respektieren und zu befolgen.
Keine Angst – niemand wird etwas von deiner Bestrafung und von deiner Demütigung mitbekommen, denn du als Sklave und deine Sadomaso Domina, ihr seid beim Telefonsex Erziehung ganz privat unter euch. Es gibt keine Zeugen. Es sei denn, die Telefonsex Domina zieht ihre Lieblings Sklavin hinzu oder ihre Zofe, die entweder dein Schicksal als Sklave teilen – oder es erschweren.

Österreich

wähle:

0930 78 03 07 00
2,17EUR/min ab Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Ohne Hände

"Welche Erfahrungen hast du denn mit Sklaven Erziehung, wenn du schon so genaue Vorstellungen darüber hast, wie diese Erziehung ablaufen soll?" Ich frage es sehr streng; wenn Sklaven, zumal solche, mit denen ich beim Telefonsex Erziehung das erste Mal zu tun habe, mir als Domina und Gebieterin, als Herrin der Sadomaso Telefonerotik genau erklären wollen, was ich zu tun habe, werde ich immer misstrauisch.

Mein Anrufer, mein neuer Sklave in spe, scheint einen ausgesprochenen Leder Fetisch zu besitzen.

Nun habe ich weder etwas gegen Leder, noch gegen eine Fetisch Erziehung. Ganz im Gegenteil – ich liebe es, wenn meine Sklaven Leder tragen bei der Erziehung. Ich liebe die vielen Sadomaso Sextoys aus Leder; Peitsche, Paddel und Reitgerte zum Beispiel. Und ich trage auch selbst unheimlich gerne Leder.

Heute habe ich meinen Domina Rock ausgewählt; den langen, weit schwingenden Rock aus butterweichem Leder mit dem breiten Bund, der mir eine Wespentaille verleiht, beinahe wie ein Korsett, und darunter hohe Stiefel, ebenfalls aus Leder.

Nur die Bluse darüber ist nicht aus Leder; es ist eine weiße Seidenbluse. Mit meiner eleganten, hochmodischen Metallbrille und den hochgesteckten Haaren sehe ich aus wie eine strenge Lehrerin. Und genau das bin ich auch – eine strenge Lehrerin. Eine sehr strenge Lehrerin ...

Mein Sklavenanwärter stottert ein wenig hilflos herum und muss dann zugeben, dass er noch keinerlei Erfahrung mit Sklaven Erziehung oder Telefonsex Erziehung hat. Mein "Aha" spare ich mir; dieses Eingeständnis macht ihn schon verlegen genug. Eine gute Basis, um mit der Erziehung anzusetzen.

Schweiz

wähle:

0906 42 44 88 ZIELPIN: 17
3,13 CHF/min ab Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

"Wenn du den Leder Fetisch so magst, hast du doch sicherlich auch einige Dinge aus Leder, Kleidung oder Toys, die du für den privaten Anruf bei mir bereitgelegt hast, oder?" will ich wissen.

Ich habe richtig getippt; dieser neue Sklave ist bestens vorbereitet für die erste Telefonsex Erziehung. Er wird ein dankbares Opfer für meine strenge Herrschsucht sein. Jetzt muss ich ihm nur noch beibringen, dass beim Sadomaso Telefonsex die Domina diejenige ist, die bestimmt, was geschieht.

"Was würdest du denn jetzt gerne tun?" frage ich ihn scheinheilig.

"Den Cockring anlegen und wichsen", antwortet er ohne zu zögern. Immerhin, dieser Sklave ist ehrlich. Was allerdings noch lange nicht bedeutet, dass sich seine Wünsche nun auch so schnell erfüllen, wie er sich das wohl vorgestellt hat. Wenigstens ein paar Schritte in Sachen Sklaven Erziehung am Telefon wird er gehen müssen, bevor er seiner Geilheit nachgeben darf.

"Leg den Cockring an – aber lass gefälligst die Hände von deinem Schwanz!" befehle ich ihm in scharfem Ton.

"Und damit auch sichergestellt ist, dass du wirklich nicht wichsen kannst", ergänze ich, "wirst du über den Cockring deine Lederhose anziehen, die du mir eben so schön beschrieben hast."

Er vergisst zwar, sich bei mir für meine Anweisungen zu bedanken, so wie ein Sklave das eigentlich tun sollte, aber das lasse ich ihm als Anfänger ausnahmsweise einmal noch durchgehen.

Immerhin, er widerspricht mir auch nicht, und schon bald ist er so gekleidet, wie ich es ihm befohlen habe, mit Cockring und Lederhose.

Die enge Lederhose wird ihm angesichts seiner Erektion ganz schön Probleme machen. Vor allem, weil der Cockring seinen Schwanz nicht nur noch härter und größer macht, sondern auch erheblich unhandlicher.

Ein leiser Schmerzenslaut, als er sich vorhin wohl am Reißverschluss etwas eingeklemmt hat, bewies es mir.

Nun hetzt ich meinen neuen Sklaven durch das kleine Einmaleins der Sklaven Erziehung; er muss knien, auf dem Boden herumkriechen, und er lernt es, alles, was ich sage, demütig mit "Ja, Herrin" zu begrüßen.

Nachdem er das kleine Übungsprogramm erfolgreich absolviert hat, ist eigentlich die Zeit gekommen, ihn für seinen Gehorsam zu belohnen. Nun darf er endlich wichsen; allerdings etwas anders, als er sich das wohl vorgestellt hat.

"Du wirst jetzt die beiden Klammern aus Metall, die du besitzt, mit beiden Händen gegeneinanderschlagen", ordne ich an, "immer schön im Takt, so dass ich es hören kann. Das beweist mir, du benutzt deine beiden Hände für andere Dinge. Und währenddessen darfst du nach Herzenslust wichsen. Aber ohne deine Hände."

"Aber – aber wie soll ich das denn machen?" fragt er, geschockt und hilflos.

Ich kann ein grausames Lachen nicht unterdrücken. "Das ist deine Sache", fertige ich ihn kurz ab. "Dir wird schon etwas einfallen. Es gibt ja so viele Möglichkeiten ..."

Ich bin gespannt, wie er es schafft, die nötige Stimulation ohne seine Hände und mit noch immer in der Lederhose fest verwahrtem Schwanz hinzubekommen!

Jetzt ganz private Erziehung

wähle:

09005 66 51 22 79 1,99€/Min. im dt. Festznetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Die Kombination aus Telefonsex und Erziehung, kombiniert mit Fetisch Erotik - da werden alle deine Träume wahr. Du musst nur zugreifen und ganz privat anrufen. Als deine strenge Lehrerin wird deine Domina dir die Tiefen und Höhen des SM Sex und der Sadomaso Erotik zeigen. Mit der Peitsche wird sie deine Sklavenausbildung übernehmen, und beim auspeitschen und Bestrafen wirst du Lust ebenso empfinden wie Schmerz. Du solltest keine Strafe bewusst provozieren, denn eine Domina kann grausam und unerbittlich sein. Gehe nicht die Gefahr ein, dass sie bei der Telefonerotik ihr gesamtes Repertoire an Foltern bei dir einsetzt. Natürlich erwartet dich auch Sex, neben ihrer Dominanz. Ihre devoten Sklaven wissen Herrinnen am Telefon so zu belohnen, dass es dir als Sklave den Atem raubt. Warst du schon einmal der Lustsklave einer strengen Herrin und Gebieterin? Zuckerbrot und Peitsche, oder Zuckerbrot und Rohrstock, das wird dein Los sein, sobald du dich privat für die Erziehung meldest.

Copyright © 2005 - 2018 by telefonsex-erziehung.eu