Sklavenschule

Erziehung
SM Sadomaso
Fetisch

Strenge Peitschen Erziehung - Privat!

Du spürst, wie dein Herz vor furchtsamer Erwartung zu klopfen beginnt, wie sich dein Magen umdreht und wie es dir heiß wird, wenn deine Domina die Peitsche aussucht, mit der sie es heute gedenkt, deinen Rücken und deinen Po ausgiebigst zu traktieren. Welche Peitsche wird es diesmal werden? Es stehen deiner Gebieterin viele Peitschen zur Auswahl; kurz oder lang, mehrsträngig oder einsträngig, sanft oder grausam. Eine Domina Peitsche kann ganz harmlos sein, und sie kann dich die sieben Stufen zum höchsten Schmerz hinunterführen.

Jetzt ganz private
Peitschen Erziehung
wähle:
09005 66 51 22 87
1,99€/Min. im dt. Festznetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Peitschen Erziehung

Private Dominas wissen es – die Peitsche ist das beste Werkzeug in der Sklavenausbildung, das beste Mittel, um einen Sklaven zu Demut und Gehorsam zu erziehen.

Dabei lieben sie die vielfältigen Möglichkeiten der Domina Peitsche von der Streichelpeitsche aus Wildleder über die Riemenpeitsche bis hin zur endlos langen Bullenpeitsche.

Jede Peitsche hat ihren Zweck – und eine Stelle an deinem Körper, wo ihr Einsatz bei der Peitschen Erziehung dich alles vergessen lässt in der Maßlosigkeit der Folter Qualen, die sie auslöst.

Paddel und Peitsche

Zur Vorbereitung einer Auspeitschung wird dein blanker Hintern mit einem Paddel aufgewärmt. Klatschend fällt das breite Leder auf deine Rundungen. Du spannst die Muskeln an, bis du feststellst, es ist gar nicht nötig. Denn das Paddel tut wirklich nicht sehr weh. Eine angenehme Wärme spürst du vielmehr, und dein Po kribbelt und prickelt wie verrückt. Das verstärkt sich noch, wenn deine Domina mit den Fingernägeln über die angewärmte und leicht gerötete Haut fährt.
Ja, angenehm ist dieser Zustand; wenn es nach dir ginge, könnte er endlos anhalten. Aber es geht nicht nach dir, sondern nach dem Willen deiner Gebieterin. Viel zu schnell legt sie das Paddel weg und packt die Domina Peitsche aus, die Riemenpeitsche, die neunschwänzige Katze. Und du weißt, jetzt wird es ernst. Jetzt wird es ernst und sehr, sehr schmerzhaft. Ob du die Auspeitschung überstehen wirst, ohne schwach zu werden?
Österreich

wähle:

0930 78 03 07 33
2,17EUR/min ab Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Stellvertreterin

Wunderschön ist es, wie sich ihr schlanker, zierlicher Körper der Peitsche zu entziehen versucht. Sie windet sich wie eine Schlange, aber die Fesseln an ihren Hand- und Fußgelenken sowie der breite Gürtel, der sie zusätzlich an dem Kreuz aus schwarzem Holz fixiert, halten sie fest.

Sie schreit ihre Frustration über die vergeblichen Ausweichversuche ebenso hinaus wie ihren Schmerz. Und es ist ein harter Schmerz, den sie ertragen muss, denn für die heutige Züchtigung habe ich eine meiner schlimmsten Peitschen ausgewählt; die mehrsträngige Lederpeitsche mit den geflochtenen Riemen.

Es ist keine neunschwänzige Katze, denn sie besitzt weit mehr als neun Stränge, diese Riemenpeitsche. Was sie allerdings nicht weniger unangenehm, sondern nur noch schmerzhafter und effektiver macht.

Schon jetzt ist ihr wundervoller Po, den ich zwischendurch immer wieder berühre, streichle, sanft mit den Fingernägeln bearbeite, bis sie vor intensiver Wonne zuckt und stöhnt, sehr gerötet.

Dabei hat sie erst die ersten 20 Hiebe der 50 hinter sich, die sie aushalten muss; also nicht einmal die Hälfte.

Nein, meine süße kleine Sklavin hat nichts angestellt; sie war heute wie immer sehr gehorsam und willig. Sie hat mich sehr gut bedient, vorhin, als ich mit gespreizten Beinen auf dem Stuhl saß und sie auf meinen Befehl hin angekrochen kam, auf allen Vieren, sich zwischen meine Stiefel begeben und mir die Muschi geleckt hat, bis ich kam.

Sie erhält die Strafe stellvertretend für einen anderen Sklaven.
Schweiz

wähle:

0906 42 44 88 ZIELPIN: 65
3,13 CHF/min ab Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Der es tatsächlich gewagt hat zu wichsen, als er meine Ekstase hörte, während meine Sklavin mir die Spalte ausschleckte. Etwas, das einem Sklaven strengstens verboten ist. Nur auf Befehl seiner Domina hin darf ein Sklave seinen Schwanz berühren und sich Lust verschaffen; auf keinen Fall unaufgefordert.

Wenn ein Sklave sich an diese Regel nicht hält, wenn er also inakzeptablen Ungehorsam zeigt, dann muss er dafür eine Strafe erhalten. Und als Domina mit Peitsche ist meine liebste Strafe die Auspeitschung.

Nur gibt es ein Problem – der Sklave ist direkt für mich nicht greifbar, denn er ist ein Telefonsex privat Sklave, dessen Erziehung am Telefon ich übernommen habe.

Ich kann ihn also nicht auspeitschen. Und würde ich es ihm befehlen, sich selbst mit der Peitsche zu bestrafen, könnte ich nie sicher sein, die Strafe fällt auch wirklich intensiv und gründlich genug aus; dieser Sklave steht schließlich erst am Anfang seiner privaten Sklavenausbildung am Telefon.

Deshalb muss meine herrliche Sklavin mir nun als Stellvertreterin für ihn ihren nackten, entzückenden, äußerst wohlgeformten Po hinhalten und alle 50 Hiebe mit der Peitsche empfangen.

Was gleichzeitig für ihn ebenfalls eine Strafe ist; denn er muss am Telefon ihre Schmerzensschreie und ihr jammervolles Stöhnen mit anhören. Er leidet mit ihr, und sein schlechtes Gewissen, dass eigentlich er diese Bestrafung verdient hat, macht die Sache für ihn zu einer noch größeren Folter.

Schon mehrfach habe ich ihn erschrocken aufstöhnen hören. Soweit ich die Laute, die aus dem Telefonhörer dringen, überhaupt noch vernehmen kann neben dem Sausen und Zischen der Peitsche, dem Klatschen ihres Auftreffens, dem Stöhnen, Schreien und Wimmern meiner Sklavin.

Aber die eigentliche Strafe für ihn, die kommt erst am Schluss, wenn meine Sklavin ihre 50 Peitschenhiebe hinter sich hat. Dann darf sie sich nämlich vor seinen Ohren selbst befriedigen, während ihm diese Erlösung versagt bleiben wird.

So bekommt dann jeder von den beiden seinen gerechten Teil, die Stellvertreterin, und der Verursacher...
Jetzt private Auspeitschung

wähle:

09005 66 51 22 87 1,99€/Min. im dt. Festznetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Möchtest du ganz privat die Domina Peitsche zu spüren bekommen? Der Telefonsex Sklaven Erziehung bietet dir die Möglichkeit dazu. BDSM ist ein reizvoller Fetisch, der dir beim privat anrufen wundervolle, atemberaubende Momente beschert, die deine strenge Lehrerin und Domina dir bereiten wird. Diese Dominas kennen sich aus mit SM Erotik und Sadomaso Sex; das wirst du sehr schnell merken. Sie können nicht nur die Peitsche schwingen beim auspeitschen, sie können dich auch auf andere Weise Bestrafen. Die Strafe ist natürlich ein wesentlicher Bestandteil der Sklavenerziehung Telefonerotik, neben dem Sex. Aber da die Dominanz auf der Seite der Herrin liegt und nicht auf der der devoten Sklaven, hast du es als Sklave selbstverständlich nicht zu bestimmen, wann dem Schmerz die Lust folgt und du als Lustsklave deiner Herrin und Gebieterin mit Peitsche und Rohrstock zu dienen hast - das bestimmt sie allein.

Copyright © 2005 - 2018 by telefonsex-erziehung.eu